Unsere Sehanalyse - Eine Klasse für sich. Ludwig Oehm Sehmanufkatur
17445
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17445,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Komplette

Sehananlyse

Sehanalyse – der Weg zum besten Sehen inklusive Augenarzt-Termin!

Die Ermittlung Ihrer Sehstärke – unsere kostenfreie Sehanalyse

Neben dem modischen Aspekt Ihrer Brille dient sie selbstverständlich der Verbesserung Ihres Sehens. Wir bei der Ludwig Oehm Sehmanufaktur greifen bei der Ermittlung Ihrer Sehschwächen auf modernste Technik zurück. In bis zu 10 Schritten analysieren wir Ihre Augen und können so feinste Nuancen feststellen, die mit dem herkömmlichen bzw. den Ihnen vielleicht bekannten Sehtests nicht ermittelt werden können. Dank dieser Tests werden Brillengläser hergestellt, die alle Gegebenheiten Ihrer Augen berücksichtigen und Sie besser sehen lässt, als je zuvor. Zusätzlich zu unserer Sehanalyse vermitteln wir schnell und unkompliziert einen Augenarzt-Termin. Dieser Service ist beim Kauf einer Brille in unserem Hause für Sie selbstverständlich kostenfrei.

 

Unsere Sehanalyse im Detail

Nachdem Sie sich für ein Brillenmodel entschieden haben, geht dieses in die digitale Feinjustierung. Währenddessen beginnen unsere Optometristen mit der Sehanalyse.

Die nachfolgenden Punkte werden, je nach Notwenigkeit, bei der Sehanalyse erfasst. Nur so können wir garantieren, dass das Brillenglas alle Facetten Ihres Sehens unterstützt. Durch diese umfassende Sehanalyse sind durch Messfehler auftretende Augenschäden faktisch ausgeschlossen.

 

Die Sehanalyse im Detail

  • Analyse des Augeninnendrucks (Non-Contact-Tonometrie)
  • Analyse der Hornhaut (Pachymetrie)
  • Analyse der Hornhautoberfläche (Keratonomie)
  • Analyse der Pupille (Pupillometrie)
  • Analyse des Gesichtsfeldes (Perimetrie)
  • Analyse der Abbildungsqualität Ihrer Augen (Wellenfrontmessung)
  • Analyse der Augenlinse (u.a. Vorsorge Katarakt)
  • Analyse der Netzhaut (u.a. Vorsorge Glaukom, Makuladegeneration)
  • Analyse der Augenmotilität (mögliche Ursache für Probleme am PC und Reisekrankheit)
  • Analyse des Tränenfilms (mögliche Ursache für Probleme am PC und häufige Augenentzündungen)
  • Analyse der Sehstärke (Refraktion) auf eine 1/100 Dioptrien genau
  • Analyse Tag-/Nachtsicht
  • Analyse auf Augenfehlstellung (Strabismus)
  • Analyse Aberrometrie (Abbildungsfehlern Höherer Ordnung)
  • Vorderkammer-Analyse
  • Augenarzt-Sofort-Termin

Hohe Dioptrienzahl, die Glasdicke und der Brechungsindex

Die Dicke von Brillengläsern und die Verwendbarkeit im gewünschten Brillengestell hängen sehr stark von der ermittelten Sehstärke ab. Je nach Fehlsichtigkeit, ob Sie kurzsichtig oder weitsichtig sind, werden die Brillengläser zum Brillenrand hin sehr dick. Dem können wir entgegenwirken, indem wir Gläser unterschiedlichster Brechungsindizes verwenden. Ein hoher Brechungsindex mit optimierten Brillengläsern sorgt z.B. bei Brillen mit einer großen Fassung und einer Sehschwäche von -4 Dioptrien dafür, dass sich die Randdicke des Brillenglases um mehr als 40% verringert. In Zahlen ist ein Standardbrillenglas 7,3 mm dick, bei einem Glas mit einem Brechungsindex von 1,74 nur noch 4,1 mm dünn. Wird dieses Glas noch von uns technisch optimiert, erreichen wir sogar eine Dünne des Glases von nur 3,9mm.

Berechnungsindex Dioptrien

Der Unterschied liegt in der Optimierung der Brillengläser

Ein Vorteil, den wir als Ludwig Oehm Sehmanufaktur bieten, ist die bereits erwähnte Optimierung der Brillengläser. Dadurch werden die Gläser dünner, der Tragekomfort erhöht sich und die Auswahl an Brillengestellen wird breiter. Die Optimierung bieten neben uns nur ausgesuchte Brillenfachgeschäfte an.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Wahl eines Brillenglases mit hohem Brechungsindex kaum medizinische Gründe hat, sondern vielmehr optische. Wir können so auf modischere Brillenmodelle zurückgreifen, bei denen die Brillengläser kaum über das Gestell hinausragen.

Die Sehanalyse im Hinblick auf Tag und Nacht – Mythos nachtblind

Die meisten Brillen sind optimiert für die Sicht bei Tageslicht. Unsere Augen sind evolutionär bedingt nicht auf das Sehen bei Nacht bzw. im Scheinwerferlicht ausgelegt. So kann es passieren, dass eine Brille, die Sie tagsüber bestens im Alltag begleitet, Sie nachts oder in der Dämmerung nicht richtig sehen lässt. In den Sommermonaten, in denen bis spätabends natürliches Licht vorherrscht, scheint dies weniger problematisch. Kritisch wird es in den Wintermonaten mit wenig Sonnenstunden. Betroffen sind vermehrt Berufsfahrer, Vielfahrer und auch Pendler. Wir nehmen während der Sehanalyse Messungen vor, um eine Sehschwäche bei Nacht zu erkennen bzw. auszuschließen. Ihre neuen Brillengläser werden daraufhin optimiert.

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir in diesem Zusammenhang auch das Wort “nachtblind”. Viele unserer Kunden verwenden “nachtblind” für ein verringertes Sehvermögen bei Nacht. Umgangssprachlich ist das richtig, doch nachtblind bedeutet fachlich, dass Betroffene abends bzw. in der Dunkelheit oder bei sehr schlechten Lichtverhältnissen absolut nichts mehr sehen können.

Die Kontaktlinse als Alternative zur Brille

Wir sehen Kontaktlinsen in erster Linie als praktischen Alltagshelfer. Beim Sport, beim Schwimmen oder Motorradfahren ist eine Brille oft hinderlich. Und wenn Ihnen die Sehstärke bekannt ist, können Sie heutzutage überall Kontaktlinsen günstig kaufen. Ob diese jedoch auch günstig für Ihre Augen sind, ist leider oft fraglich. Die falsche Linse und die nicht korrekte Anwendung können sehr schnell zu irreparablen Schäden Ihrer Augen führen. Auch die Sehstärke von Brille und Linse muss nicht zwangsläufig gleich sein. Wir beraten Sie gerne, auch im Hinblick auf das Tragen von Kontaktlinsen.

Technische Möglichkeiten unseres Sehtests

Den klassischen Sehtest werden Sie kennen. Wir bei Ludwig Oehm gehen weiter und analysieren Ihre Augen. Dadurch ist sichergestellt, dass wir Ihre Sehstärke an allen markanten Durchsichtspunkten der Brille treffen.

 

Linsentransparenz

Linsentransparenz (Grauer Star Prüfung)

Beurteilung

Hornhaut Beurteilung (Dicke, Kammerwinkel, Kappawinkel)

Fehlsichtigkeit
 Fehlsichtigkeit Tag/Nacht (Refraktion) / 3 dimensionales Abtasten der Hornhautoberfläche (Topographie) / Hornhautdicke (Pachymetrie)
Auge
Auge

Netzhaut- bzw. Augenhintergrundanalyse

 

Hier Termin für Sehanalyse vereinbaren